Geburtsstunde von Bündnis 90/Die Grünen: „Wie diskutieren die denn hier?“

dpa 04.05.2023 „Grüne werden tendenziell von Menschen gewählt, die an der Uni waren und Frauen sind. Und davon gibt es im Osten besonders wenige“, sagt Leipziger Grünen-Bundestagsabgeordnete Paula Piechotta. Keine Region in Europa sei so überaltert wie Ostdeutschland, hinzu komme ein hoher Männerüberschuss und die Abwanderung von vier Millionen Menschen. „Das sind tendenziell die, die …

Geburtsstunde von Bündnis 90/Die Grünen: „Wie diskutieren die denn hier?“ Read More »

Ostdeutsche als Demokratiefeinde: “Sollten das Herrn Döpfner nicht durchgehen lassen”

ntv.de 14.04.2023 “Die ossis sind entweder Kommunisten oder faschisten. Dazwischen tun sie es nicht. Eklig”, zitiert die “Zeit” aus der Privatkommunikation des Springer-Vorstandsvorsitzenden Mathias Döpfner. Die Sächsin Paula Piechotta, Co-Sprecherin der Landesgruppe Ost der Grünen-Bundestagsfraktion, findet das nicht hinnehmbar. Döpfners Vorurteile seien exemplarisch dafür, wie Teile Westdeutschlands weiter auf den Osten blicken, sagt Piechotta im …

Ostdeutsche als Demokratiefeinde: “Sollten das Herrn Döpfner nicht durchgehen lassen” Read More »

Reaktionen auf Döpfner-Äußerungen: “Wie Dreck behandelt”

ARD 14.04.2023 Paula Piechotta, Bundestagsabgeordnete der Grünen aus Leipzig sagt: Abfällige Bemerkungen hätten ihrer Meinung nach alle Ostdeutschen schon hundertfach gehört. Entweder im Westen oder sogar im Osten, von ihren Chefs, die meistens aus Westdeutschland gekommen sind. Piechotta analysiert, dass die Vorurteile à la Döpfner handfeste Konsequenzen hätten: “Weil diese Vorurteile ja dafür stehen, dass …

Reaktionen auf Döpfner-Äußerungen: “Wie Dreck behandelt” Read More »

Corona in Ostdeutschland: Nicht krisentauglich

taz 23.03.2023 Drei Jahre nach dem ersten Lockdown ist es verständlich, dass viele einen Schlussstrich unter alle Corona-Debatten ziehen wollen. Doch die Pandemie hat uns im Osten vor Augen geführt, wie mangelndes Vertrauen in Politik und fehlende Durchsetzbarkeit demokratischer Entscheidungen in einer Krise doppelt destruktiv werden. Sind ostdeutsche Gesellschaften in Krisenzeiten überhaupt noch ausreichend handlungsfähig? Es überrascht …

Corona in Ostdeutschland: Nicht krisentauglich Read More »

Klimaschutz und Parkidylle: 2,8 Millionen Euro Bundesmittel für den Schlosspark Lützschena

LZ/LVZ/MZ, 02./03.03.2023 Dr. Paula Piechotta, Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen für Leipzig und Mitglied im Haushaltsausschuss, betont: „Ich freue mich sehr, dass dieses Projekt für den Leipziger Auwald den Zuschlag erhalten hat. Damit kann der Auwald als einzigartige Klimaanlage unserer Stadt wieder naturnäher gestaltet werden und damit das Überleben dieses Biotops für die nächsten Jahrzehnte …

Klimaschutz und Parkidylle: 2,8 Millionen Euro Bundesmittel für den Schlosspark Lützschena Read More »

Wutrede aus Leipzig: ‘Der Osten, eine westdeutsche Erfindung’

dpa, 10.03.2023 Paula Piechotta ist knapp 20 Jahre jünger als Oschmann, 1986 in Gera geboren, heute Fachärztin für Radiologie und Leipziger Bundestagsabgeordnete der Grünen. Sie teile nicht alle von Oschmanns Thesen, sagt Piechotta. Sie nennt sein Buch eine “Wutrede mit dem Vorschlaghammer”. Und doch hält sie die Debatte für wichtig. Zum einen habe sich nach der scharfen Kritik …

Wutrede aus Leipzig: ‘Der Osten, eine westdeutsche Erfindung’ Read More »

Zwölf Millionen Euro vom Bund für Projekte in sächsischen Städten

Sächsische Zeitung, 01.03.2023 Der Haushaltsausschuss des Bundestags hat millionenschweren Förderprojekten für Sachsen zugestimmt. Das teilte Ausschussmitglied Paula Piechotta, Grünen-Abgeordnete für Leipzig, am Mittwoch mit. Insgesamt flössen rund 12,3 Millionen Euro aus dem Bundesprogramm zur Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel nach Sachsen. Piechotta betonte, viele ostdeutsche Kommunen hätten “fachlich sehr gut bewertete Projekte zur Klimaanpassung …

Zwölf Millionen Euro vom Bund für Projekte in sächsischen Städten Read More »

Leipziger Bundestagsabgeordnete beglückwünscht Halle

dpa, 15.02.2023 Die Leipziger Grünen-Bundestagsabgeordnete Paula Piechotta hat die Stadt Halle als künftigen Sitz des Zukunftszentrums für Deutsche Einheit beglückwünscht. Die Stadt sei auch aus Leipzig gut zu erreichen, und es würden sicher viele fruchtbare Kooperationen möglich, erklärte Piechotta am Dienstagabend. Zum Artikel

DDR-Renten und jüdische Zuwanderer: Antrag an Härtefallfonds

dpa, 18.01.2023 Die Grünen-Abgeordnete Piechotta, Sprecherin der Landesgruppe Ost in der Bundestagsfraktion, appellierte an die Linke: »Statt wie immer einfach nur mehr Geld zu fordern, ohne zu sagen, wie das gelingen kann, könnte die Linkspartei bei diesem Thema tatsächlich was für DDR-Rentner bewegen: Indem sie dafür sorgt, dass sich die von ihr geführte Landesregierung in …

DDR-Renten und jüdische Zuwanderer: Antrag an Härtefallfonds Read More »